Wie so vieles im Leben, das man oft sehr spät erkennt, habe ich meine Leidenschaft für die Fotografie und den Umgang mit Bildbearbeitung und Layout erst durch die beruflichen Anforderungen entdeckt. Es hat sich über nun fast 15 Jahre - mit Unterbrechungen - entwickelt und verändert. Ich habe mir alles selbst beigebracht, wodurch hoffentlich bestimmte Fehler, die sicher der ein oder andere Profi finden wird, entschuldigt werden können. Ich bin - und werde es wohl immer sein - in einer Lernphase und versuche, mich ständig zu verbessern.

 

Letztlich bin ich allerdings der Meinung, dass Fotografie - abgesehen von der handwerklichen Basis - ein großer Teil Kunst ist, und somit die "Qualität" eines Fotos auch im Auge des Betrachters liegt. Durch meine Mitgliedschaft im Dillinger Fotoclub und bei den Bibertaler fotofreunden habe ich immer wieder erlebt, wie unterschiedlich ein Bild bewertet und empfunden wird.

 

Über Anregungen oder ein Feedback zu meinen Bildern würde ich mich sehr freuen.